Hältlifest vom 21. Juni 2005

Allgemeines

Nach vielen Tagen anstrengender Vorbereitungen, versammelten sich alle 160 Schülerinnen und Schüler des Schulhaus Hältli in Kaltbrunn zu einem grossen Fest, welches bei herrlich sommerlichen Temperaturen unter freiem Himmel stattfinden konnte. Das buntgemischte Programm liess auf vielseitige und kreative Unterhaltung hoffen.
Auf der Freilichtbühne präsentierten die einzelnen Klassen ihre einstudierten Produktionen.

Darbietungen

Es wurde getanzt, vorgetragen, musiziert, geturnt und kleine Theater aufgeführt. Auswendig erzählte Witze, Tanz- und Akrobatiknummern wurden präsentiert. Andere Klassen wiederum testeten das Wissen der Zuschauer im Rahmen einer „Hältlishow“. Auch für das Ohr war im Programm etwas mit dabei. Mit Holzkellen und Kochtöpfen wurde bei der Schülergruppe „Kitchenmusic“ zünftig auf den Putz gehauen, während die Klasse „Französisch isch cool“ die Leute mit französisch gesprochenen Szenen und Liedern verblüfften. Nicht zu vergessen sind auch die „Schildbürger“, die es sich zum Glück nicht nehmen liessen, dem Hältlifest einen Besuch abzustatten.

Vorheriges Bild Diashow starten oder anhalten Nächstes Bild
  Ausstellungen

Im Schulhausinnern entdeckte man, auf vier verschiedenen Etagen, weitere spannende Sachen. Angefangen mit sorgfältig geformten Tonarbeiten zum Thema Zoo. Vorbei an Zeichenarbeiten gelangte man zunächst ins Planetenzimmer, wo jeder sein Wissen über das Weltall auf die Probe stellen und wieder einmal auffrischen konnte. Auf der letzten Etage wartete eine Ausstellung mit Werkarbeiten aus verschiednen Klassen.

Kulinarisches

Auch an das leibliche Wohl wurde am Hältlifest gedacht. Im ersten Stock stiessen die Besucher auf ein Tessiner Grotto, welches es dem Besucher nicht gerade leicht machte, ohne eine Kostprobe vom selbst gemachten Risotto daran vorbeizugehen. Im zweiten Stockwerk wurde man von einem angenehm süsslichen Duft abgelenkt, so dass man keine andere Wahl mehr hatte, als ihm zu folgen. Dort traf man aufs originell eingerichtete „Schoggizimmer“, welches zu Kaffee und zu verschiedensten Schokolade-Leckereien einlud.
Auf dem Pausenplatz des Schulhauses erwartete die Gäste eine Festwirtschaft mit Würsten, selbst zubereiteten Salaten und kühlen Getränken. Die Tische und Bänke boten den Leuten eine gute Gelegenheit zum Meinungsaustausch über den besten Bühnenauftritt oder das schönste Schulzimmer. Doch bei einer Sache waren sich Gross und Klein, Alt und Jung sicher einig: Das Hältlifest war dank der guten Witterung, dem Engagement vieler freiwilliger Helfer und der friedlichen Stimmung ein voller Erfolg.

zurück zu den Projekten