Eine Woche voller Samstage

Ein Stück für Menschen ab 6 Jahren

Mit dem Erlös aus dem Sommernachtsfest des Schulhauses Hältli durften die Schülerinnen und Schüler des Schulhauses Hältli ein Theaterstück des Stadttheaters St. Gallen miterleben.

Das Stück von Paul Maar ist eine spannende Geschichte von Wünschen, von Freundschaft und Mut – ein Plädoyer für mehr Courage und Lebenslust im Alltag




Herr Taschenbier erhält von dem Sams eine Wunschmaschine, die er aber nicht anstellen kann.

Die Woche von Herrn Taschenbier sieht so aus: Am Montag kommt Herr Mon zu Besuch, am Dienstag hat er Dienst, am Mittwoch ist Mitte der Woche, am Donnerstag donnert es, am Freitag hat Herr Taschenbier frei und am Samstag kommt das Sams. Das Sams ist ein furchtloses, freches und liebenswertes Wesen, das sich durch Nichts und Niemanden beeindrucken lässt.

Das Sams nimmt einiges viel zu wörtlich und knabbert alles an, was ihm vor die Nase kommt. Das Sams stellt das Leben von Herrn Taschenbier auf den Kopf. Auf einmal kann er einen Tag mitten unter der Woche im Bett bleiben. Einfach so. Weil er es wünscht. Mit dem Sams ist eben nichts unmöglich. Mit dem Sams kann Herr Taschenbier sich alles wünschen, aber nur solange das Sams blaue Punkte hat.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten ein Stück voller Witz und Humor. Manches Kind hätte sich wohl im Anschluss an das Stück ebenfalls ein Sams gewünscht.

Herr Taschenbier muss das Sams vor seiner Vermieterin, Frau Rotkohl verstecken.


zurück zum Schulleben