Schueler Unihockey-Turnier Weesen

Am 5. November 2005 lud der UHC Weesen zum Shüler-Unihockey-Turnier. Um 8.30 Uhr besammelten wir uns, Roman, Raphael, Marc, Manuel, Christian, Pascal B. und Pascal J., vor dem Kupfentreff und fuhren zusammen mit zwei Eltern in Richtung Speerhalle in Weesen. Weil noch genügend Zeit bis zu unserem ersten Spiel blieb, beobachteten wir die anderen Mannschaften genau. Etwas erstaunt waren wir über die Grösse der anderen Spieler – waren wir wohl am richtigen Turnier?

Der Lautsprecher kündete uns an: Topscore gegen Dragons. Etwas beruhigt betrachteten wir unsere Gegner. Sie waren etwa gleich gross wie wir.

Fulminant starteten wir ins Spiel. Ziemlich schnell führten wir 2:0. Lautstark wurden wir von anderen Zuschauern und unseren beiden Lehrerinnen unterstützt. Mit dem Schlusspfiff endete das erste Spiel 3:2! Wir waren happy!

Die Zeit zwischen den einzelnen Spielen war ziemlich lang. Wir stärkten uns und schauten anderen Spielen zu.

Auch unser zweites Spiel gewannen wir nach hervorragender Mannschaftsleistung 3:1! Unsere Fans waren gesichert.

Dann die Ernüchterung nach unserem dritten Spiel. Die UHC Loosers waren eine Nummer zu gross für uns, sowohl körperlich als auch spielerisch. Wir verloren 2:7. Tapfer steckten wir die Niederlage ein.

Im letzten Spiel ging es um die Qualifikation für den kleinen resp. grossen Final. Wir erkämpften uns viele Chancen, doch der verflixte Ball wollte nicht ins Tor! Das Spiel schien auf ein Unentschieden hinaus zu laufen. Die letzte Minute wurde angekündigt. Die Gegner kamen in Besitz des Balles und – Tor!! Unhaltbar für Pascal J. Wir versuchten nochmals alles zu geben, doch leider konnten wir das Spiel nicht mehr für uns entscheiden. Dies bedeutete den Einzug in den kleinen Final.

Noch einmal traten wir gegen die Blue Dogs an. Das Spiel war spannend. Unsere Fans konnten es kaum erwarten. Dann endlich kam das ersehnte Tor von Marc. Wir gewannen den kleinen Final 1:0 und klassierten uns somit auf den guten und wohl verdienten dritten Schlussrang. Als Preis erhielten wir Trinkflaschen oder Bauchtaschen.

Das Turnier bereitete uns viel Spass und müde, aber zufrieden mit der erbrachten Leistung wurden wir anschliessend nach Hause gefahren. Die Teilnahme an weiteren Turnieren wird vielleicht folgen…

Ps: Für unsere Lehrpersonen bereitete der Tag nebst Unterhaltung auch eine Weiterbildung in den UHC-Regeln, war es für sie doch spannend, den geübten Schiedsrichtern zuzuschauen!

zurück zum Schulleben